Kürzlich rief mich eine Kundin an, die lange, bevor wir in Kontakt gekommen sind, eine Wohnung privat verkauft hatte. Dabei, so dachte sie, habe sie auch den Tiefgaragenstellplatz mitverkauft. Nun bekam sie Post vom Finanzamt, dass sie Grundsteuer auf ihr Eigentum am Tiefgaragenstellplatz nachzuzahlen hätte. Was war passiert?

Bei Tiefgaragenstellplätzen gibt es zwei Möglichkeiten: entweder es gibt für den Tiefgaragenstellplatz ein der Wohnung zugeordnetes Sondernutzungsrecht oder es handelt sich bei dem Tiefgaragenstellplatz um Sondereigentum. Um was es sich handelt, kann man aus der Teilungserklärung erkennen. Bei einem zugeordneten Sondernutzungsrecht wird dieses automatisch auf den Käufer übergehen, sobald dieser per Kaufvertrag die Wohnung erwirbt. Ist der Tiefgaragenplatz Sondereigentum gibt es hierfür ein gesondertes Grundbuchblatt und der Tiefgaragenplatz muss als einzelne Position unter Nennung des Grundbuchblattes im notariellen Kaufvertrag erscheinen. Passiert dies nicht, geschieht keine Eigentumsübertragung und der Verkäufer bleibt weiter Eigentümer. Somit ist dieser auch weiter zur Zahlung der Grundsteuer verpflichtet.

Also, Augen auf beim Kauf/Verkauf einer Eigentumswohnung mit Garage. Wer sich nicht sicher ist, sollte sich vertrauensvoll an einen Profi wenden. BE ! Living Immobilienvermittlung & -verwaltung ist gerne für Sie da.